GisChem

Kontakt

Die Felder mit * sind Pflichtfelder

Betreff
Anrede
Nachname *
Vorname *
Betrieb / Organisation *
Straße *
Postleitzahl / Ort *  / 
Telefon
Telefax
E-Mail *
Benutzername
Mitgliedsbetrieb der * BG RCI
BGHM
Anderer Unfallversicherungsträger
Nachricht


Betreff
Anrede
Nachname *
Vorname *
Betrieb / Organisation *
Straße *
Postleitzahl / Ort *  / 
Telefon
Telefax
E-Mail *
Benutzername
Mitgliedsbetrieb der * BG RCI
BGHM
Anderer Unfallversicherungsträger

Falls Sie uns privat eine Mitteilung zukommen lassen wollen, tragen Sie bitte 'Privat' in das Feld 'Betrieb / Organisation' ein. Die Angabe im Feld 'Benutzername' ist nur bei Anfragen zu den interaktiven GisChem-Modulen erforderlich.

 
Nachricht

Ansprechpartner

Sie haben Ihre Frage nicht in der Rubrik Fragen und Antworten gefunden? Wenden Sie sich gern auch schriftlich oder telefonisch an uns.

Adresse:
Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien (GisChem) der BG RCI und BGHM
c/o Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Fax: 06221-5108 21199
 
Leiter Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien
Dr. Thomas Martin, Tel. 06221 - 5108 28360

Benutzersupport und inhaltliche Fragen zu allen Themen rund um GisChem
Dr. Stefan Durrer, Tel. 06221 - 5108 28365
Dr. Stefan Henrich, Tel. 06221 - 5108 28364
Dr. Julia Schürmann, Tel. 06221 - 5108 28363
Mariana Alvarado Garibay M.Sc.

Fragen zu den Radionuklid-Datenblättern:
Dr. Günter Klesper, Tel. 06221 - 5108 24560 (BG RCI, Aufsichtsperson, Köln)
Dr. Lena Kuhne, Tel. 0221 - 3778 6236 (Institut für Strahlenschutz der BG ETEM und BG RCI)


Aktuelles

Aktuelles Urteil zu Titandioxid

Europäischer Gerichtshof erklärt die Einstufung von Titandioxid als "vermutlich krebserzeugend" sowie zusätzliche Kennzeichnungen mit EUH211 und EUH212 am 23.11.2022 als rechtswidrig (Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig).

REACH-Beschränkung Diisocyanate: Etiketten-Hinweis und Schulungspflicht!

Die Beschränkung von Diisocyanaten gemäß der REACH-Verordnung führt verpflichtend qualifizierte Schulungen für Arbeitnehmer ein, die mit diesem Stoff umgehen.

GDA Gefahrstoff-Check online

Mit dem GDA Gefahrstoff-Check können die Gefährdungen für die Beschäftigten durch krebserzeugende Gefahrstoffe am Arbeitsplatz vorausschauend und effektiv erkannt und Schutzmaßnahmen getroffen werden. Er unterstützt insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen beim Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung.