GisChem

Impressum / Masthead

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von:
This web site is presented by:



Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien
c/o Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Kurfürsten-Anlage 62
D-69115 Heidelberg

Telefon +49 (0) 62 21/ 5108 -28361
Fax +49 (0) 62 21/ 5108-29989
E-Mail: info@gischem.de

Kontakt

Ansprechpartner:
Dr. rer. nat. Thomas Martin

Geschäftsführung der BG RCI
als Vertreter des rechtlichen Trägers des gemeinsamen Gefahrstoffinformationssystems Chemikalien der BG RCI und BGHM:

Thomas Köhler (Sprecher), Ulrich Meesmann, Hans-Jörg Piasecki
 
USt-Idnr.: DE 143293385
 

Aufsichtsbehörde

Bundesversicherungsamt, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn


Konzeptionelle, grafische und technische Realisierung:
Realisation of concept, graphics and technical aspects:

Vision Consulting GmbH & Co. KG
Vision Consulting GmbH & Co. KG

Hegelplatz 1
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0) 30/ 20 60 67 -0
Telefax: +49 (0) 30/ 20 60 67 -99

eMail: info@vc-g.de
WWW: http://www.vc-g.de/


Haftungsausschluss und rechtliche Hinweise

Wir schließen jegliche Haftung - insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der auf diesem Server dargestellten Inhalte entstehen - aus. Es wird keine Haftung für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der dargestellten Daten übernommen. Es kann auch keine Haftung dafür übernommen werden, dass diese Daten frei von Rechten Dritter sind.

Wir distanzieren uns vorsorglich von den Inhalten aller verlinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Sollten Sie dennoch Grund zur Beanstandung finden, setzen Sie sich bitte direkt mit dem Betreiber der verlinkten Seite in Verbindung. Um unsere Links "sauber" zu halten, informieren Sie uns bitte parallel hierzu.

Der gesamte Inhalt dieses Servers unterliegt dem Urheberrecht. Insbesondere alle Grafiken, Fotos, Buttons und sonstigen Gestaltungselemente. Sie dürfen die Texte unserer Internetseite vervielfältigen und veröffentlichen. Jedoch nur unverändert, ungekürzt und unter Angabe der Quelle. Wir verbitten uns nachdrücklich eine Veröffentlichung im Zusammenhang mit rechtswidrigen, radikalen, sittenwidrigen oder diffamierenden Inhalten.

Disclaimer and legal information

We accept no responsibility or liability whatsoever, especially regarding damage or other consequences caused by the use of the material provided on this server. We are not responsible or liable for correctness, completeness of the material provided. Furthermore we are not responsible for the information provided being free of any copyrighted material.

We declare that we are not responsible for any contents linked or referred to from this server as well as for any collection of links that are existing at present or that will be existing. If any damage or reason of complaint occurs, only the provider of the respective web site/server might be liable is to be contacted. In order to keep our links "clean", please inform us accordingly.

The copyright of all material on this server is reserved. Any duplication or use of objects such as diagrams, photographs, patches, and other graphical items is not permitted. The texts of our web site may be duplicated. and published if unchanged and unabridged, but not without mentioning of the source. We strictly refuse to publish any material with illegal. radical, immoral and discriminating content or in connection therewith.


Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien
c/o Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Kurfürsten-Anlage 62
D-69115 Heidelberg

Telefon +49 (0) 62 21/ 5108 -28361
Fax +49 (0) 62 21/ 5108-29989
E-Mail: info@gischem.de

Kontakt

Ansprechpartner:
Dr. rer. nat. Thomas Martin

Geschäftsführung der BG RCI
als Vertreter des rechtlichen Trägers des gemeinsamen Gefahrstoffinformationssystems Chemikalien der BG RCI und BGHM:

Thomas Köhler (Sprecher), Ulrich Meesmann, Hans-Jörg Piasecki
 
USt-Idnr.: DE 143293385
 

Aufsichtsbehörde

Bundesversicherungsamt, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn

Aktuelles

ZuLaGis - ein Lernspiel zur Zusammenlagerung

„ZuLaGis“ ermöglicht, spielerisch die Zusammenlagerung von Gefahrstoffen verschiedener Lagerklassen aufgrund der TRGS 510 zu lernen und so einen ersten Zugang zu diesem Thema zu erhalten. ZuLaGis ist direkt im Internet spielbar und zusätzlich als App bzw. Programm auf Smartphone und PC installierbar - Info => Lernspiele
Zu den Hintergründen ist ein neues Merkblatt erschienen.

Neue DGUV-Information zu GHS

Die DGUV-Information 213-082 "Gefahrstoffe mit GHS-Kennzeichnung - Was ist zu tun?" wurde vollständig überarbeitet. So wird dort die neue TRGS 201 anschaulich erklärt. Auch Fragen wie z.B. "Was soll man tun, wenn derselbe Stoff von mehreren Herstellern mit unterschiedlicher Einstufung geliefert wird?" werden dort beantwortet.

Branchenregel "Erzeugung von Roheisen und Stahl" veröffentlicht

Auf der Internetseite der BGHM wurde die neue Branchenregel "Erzeugung von Roheisen und Stahl" veröffentlicht und kann ab sofort heruntergeladen werden: https://www.bghm.de/fileadmin/user_upload/Arbeitsschuetzer/Gesetze_Vorschriften/Regeln/109_601.pdf

 

Neues Mutterschutzgesetz verabschiedet

Das Mutterschutzgesetz wurde umfassend überarbeitet. Ab dem 01.01.2018 werden damit unter anderem auch Gefahrenklassen und -kategorien angegeben. Mit Gefahrstoffen, die so eingestuft sind, dürfen Schwangere dann nur unter bestimmten Ausnahmen arbeiten.

TRGS 201 und TRGS 555 überarbeitet und veröffentlicht

Die TRGS 201 und die TRGS 555 wurden vollständig überarbeitet und an GHS angepasst. Hauptthemen: Innerbetriebliche Kennzeichnung und Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe. TRGS online: TRGS 201, TRGS 555.

Gefahrstoffverordnung geändert

Die Gefahrstoffverordnung wurde am 18.11.2016 aktualisiert. Wesentliche Änderung ist die Anpassung an GHS. Die Verordnung trat am 19.11. in Kraft.

Änderungen der CLP-Verordnung

Die CLP-Verordnung wurde mit der 8. ATP und der 9. ATP geändert: zum einen wurden Änderungen der UN ins EU-Recht übernommen, zum anderen Einträge in der Stoffliste (Anhang VI) geändert und ergänzt. Wichtigste praktische Änderung sind die Formulierungen einiger P-Sätze.